17. Dezember 2019, 17:18 Uhr

Zweimal Bronze

17. Dezember 2019, 17:18 Uhr
Tim Neuhof vom NSC Watzenborn-Steinberg erreicht Platz drei im Doppel. FOTO: FRIEDRICH

Bei den hessischen Tischtennis-Meisterschaften der Jungen und Mädchen der Altersklassen 13 und 18 in Neuhof gingen die über die Kreis- und Bezirksmeisterschaften qualifizierten Spieler an die Tische. Erstmals seit langer Zeit sprang für die heimischen Teilnehmer keine Einzelmedaille heraus. Das Viertelfinale erreichten Tim Neuhof (NSC Watzenborn-Steinberg/J18), Tom Aeberhard (TSF Heuchelheim/J13) und Emily Stanko (TTC Wißmar/M13). Besser lief es für Neuhof und Aeberhard im Doppel, mit Partnern aus anderen Kreisen konnten sie sich hier mit der Bronzemedaille schmücken.

Mädchen 13: Mit vier Starterinnen war diese Altersklasse aus heimischer Sicht am stärksten besetzt. Selis Su Schmalz und Kira Aeberhard (beide TSF Heuchelheim) schieden als Gruppendritte nach der Vorrunde aus, aber Solveig Ehrt (TSF/2.) und Emily Stanko als souveräne Gruppensiegerin erreichten die Hauptrunde. Ehrt führte im Achtelfinale gegen Jersova (TTV Offenbach) mit 2:1, musste ihrer Kontrahentin aber nach zwei deutlichen Satzniederlagen (5:11 und 4:11) zum Sieg gratulieren. Stanko überstand das Achtelfinalmatch gegen Lange (TG Naurod) sicher mit 3:0, kassierte danach aber ein 1:3 gegen Klimek (TTC Salmünster). Im Doppelwettbewerb schafften Ehrt/Aeberhard und Stanko/Schmalz mit 3:0-Erfolgen den Sprung ins Viertelfinale, schieden danach aber nach 0:3-Niederlagen aus.

Jungen 13: Die beiden Heuchelheimer Nachwuchsasse Tom Aeberhard und Shady Elzaher gelangten als Gruppensieger bzw. -zweiter in die Endrunde. Teilgesetzt kam Aeberhard in den Genuss eines Freiloses, während sich Elzaher erfolgreich gegen Daud (DJK Bensheim) durchsetzte. Gegen den späteren Hessenmeister Jager (Neuenhainer TTV) war jedoch kein Kraut gewachsen. Durch ein 3:1 über Wollmert (TG Bornheim) stand Aeberhard im Viertelfinale, musste sich da aber Merten (VfR Fehlheim) mit 1:3 geschlagen geben. Mit Partner Leon Grün (TS Großauheim) überstand Elzaher im Doppel Runde eins, musste in der folgenden aber nach einem 0:3 passen. Dem Tom-Duo Wienke/Aeberhard (TTV Gräfen-/Schneppenhausen/TSF) gelang nach zwei Siegen dagegen der Sprung aufs Treppchen. Gegen die späteren Vizemeister Küllmer/Montimurro (GSV Baunatal/TTC Elz) war man beim 0:3 im Halbfinale machtlos.

Jungen 18: Einziger heimischer Teilnehmer war hier Tim Neuhof (NSC Watzenborn-Steinberg). Nach einem knappen 3:2 über Meinig (SG Anspach) ging Neuhof sogar als Gruppensieger in die Hauptrunde. Der Watzenborner führte danach sicher mit 2:0 gegen Ecker (TSG Sulzbach), musste nach zwei 9:11-Satzverlusten dann in den Entscheidungssatz. Mit 11:1 wurde die zweite Runde noch klar erreicht. Rauck (TV Dreieichenhain) bedeutete für Neuhof dann keine große Hürde, die dann aber in Gestalt des späteren Hessenmeisters Fox (TTC Bad Homburg) vor Neuhof stand. Nach einer 1:3-Niederlage war der Einzelwettbewerb für Neuhof zu Ende. Mit Partner Alwin Bläser (TTC Salmünster) sollte es im Doppel noch eine Runde weitergehen. In einem wahren Mammutprogramm setzte sich das Duo in der ersten Runde nach 0:2-Rückstand noch gegen das gesetzte Paar Thielmann/Bäbenroth (TV Braunfels/TG Oberjosbach) durch, dann folgte ein sicheres 3:0 über Schopf/Knopf (VfR Wiesbaden/SG Anspach). Nachdem man auch das Viertelfinale nach einem 11:9 im fünften Satz gegen Rau/Grum (TV Okarben/SG Anspach) überstanden hatte, war klar, dass Neuhof das Treppchen betreten durfte. Den späteren Hessenmeistern Fuchs/Tschunichin (TTV Stadtallendorf/SVH Kassel) machten Neuhof/Bläser das Leben schwer, mussten nach einer 2:3-Niederlage aber dem nordhessischen Duo zum Sieg gratulieren. Immerhin blieb Neuhof/Bläser aber die Bronzemedaille.

Mädchen 18: Hier ging aus dem heimischen Tischtenniskreis nur die noch zur jüngeren Altersklasse gehörende und aktuell für den TTC Salmünster startende Gießenerin Lorena Morsch an den Start. Als Gruppenzweite nach einer 1:3-Niederlage gegen Rau (SC Niestetal) wurde Morsch auf die an Top-Position eins gesetzte Tsutsui (TSV Langstadt) gelost. Die Ex-Watzenbornerin steigerte sich zwar von Satz zu Satz, konnte aber die 0:3-Niederlage nicht verhindern. Im Doppel mit Mannschaftskollegin Sarah Peter ging es zwar eine Runde weiter, dann kam das Aus gegen Jaschin/Gliewe (TTC Salmünster/TTC Langen).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bronzemedaillen
  • NSC Watzenborn-Steinberg
  • Salmünster
  • TSF Heuchelheim
  • Tischtennis
  • Tischtennis-Meisterschaften
  • Turngemeinde Bornheim 1860
  • Norbert Englisch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.