24. Januar 2020, 23:06 Uhr

Schwere Aufgabe für Langgöns

24. Januar 2020, 23:06 Uhr
KC
Gespannt schauen Gerrit Gißel und sein TSV Lang-Göns dem Derby in Krofdorf entgegen, in dem die Gäste Punkte für den Klassenerhalt sammeln wollen. FOTO: FRIEDRICH

Heute Abend um 20.15 Uhr kommt es zum nächsten Mittelhessen-Derby der Basketball-Oberliga: Der TSV Krofdorf-Gleiberg startet eine fünf Spiele andauernde Heimspielserie gegen Schlusslicht TSV Lang-Göns. Der MTV 1846 Gießen erwartet unterdessen zeitgleich die SKG Roßdorf. Am Sonntag müssen die Gießen Pointers II beim BC Marburg ran (18 Uhr).

TSV Krofdorf-Gleiberg - TSV Lang-Göns (Sa., 20.15 Uhr, Eduard-David-Sporthalle): Die Vorzeichen bei den beiden Teams könnten kaum unterschiedlicher sein: Krofdorf setzte sich am vergangenen Wochenende im Topspiel gegen den BC Gelnhausen durch und eroberte Tabellenplatz zwei, während Langgöns im Kampf um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld eine empfindliche Niederlage einstecken musste. Krofdorfs Coach Michael Müller warnt seine Jungs davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen und stattdessen mit der richtigen Einstellung ins Derby zu gehen. Das Hinspiel konnte Langgöns für sich entscheiden, Krofdorf will sich dafür revanchieren. Aufgrund der Hallenproblematik in Krofdorf im vergangenen Jahr startet für die Müller-Truppe nun ein wahrer Heimspiel-Marathon. In Langgöns spürte man auch während der Trainingswoche noch die Ernüchterung aus der Niederlage gegen Marburg. »Die Stimmung war nicht die beste in der Halle, trotzdem haben meine Jungs weitgehend mitgezogen und Gas gegeben«, gab Coach Kai Steinmüller erste Hinweise. Personell wird Steinmüller voraussichtlich bis auf Rodney Scruggs aus dem Vollen schöpfen können. »Wir sind gewarnt und rechnen damit, dass Langgöns mit einer Trotzreaktion nach der hohen Niederlage gegen Marburg auftritt, zudem haben wir das Hinspiel verloren. Wir müssen voll konzentriert in die Partie gehen«, sagt Müller. Steinmüller fordert von seinem Team: »Wir müssen wieder geschlossener als Team auftreten und vor allem die Krofdorfer Topscorer in den Griff bekommen, um defensive Stops zu bekommen und erfolgreicher zu sein.«

MTV 1846 Gießen - SKG Roßdorf (heute, 20.15 Uhr, River Barracks): MTV-Coach Filip Piljanovic muss mit einem stark dezimierten Kader in die Partie gehen: Aufbauspieler Halil Shala fehlt weiterhin verletzt, Ali Abolhassani ist angeschlagen und die eigene U18 spielt zeitgleich. Piljanovic hofft, dass ihm sechs bis acht Spieler zur Verfügung stehen werden. Die Trainingswoche verlief mit hoher Intensität. Das Hinspiel konnte der MTV in Roßdorf gewinnen. »Die Vorzeichen stehen nicht gerade gut, wir wollen die Situation annehmen und trotzdem erfolgreich sein«, sagt Piljanovic.

BC Marburg - Gießen Pointers II (So., 18 Uhr, Sporthalle Georg-Gaßmann-Stadion): Die Pointers wollen den Schwung aus der letzten Partie (81:64 gegen Wiesbaden) mitnehmen und arbeiteten im Training an den Defiziten, die sich am vergangenen Wochenende aufgezeigt hatten. Auch die Integration der zuletzt aus diversen Gründen fehlenden Spieler stand unter der Woche im Fokus. Den Gegner aus Marburg wollen die Pointers nicht unterschätzen, das Hinspiel verlief lange Zeit sehr ausgeglichen, und erst am Ende konnte sich Gießen knapp durchsetzen. Pointers-Coach Sherman Lockhart wird voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung stehen, lediglich David Amaize wird voraussichtlich fehlen und wieder bei den Rackelos in der ProB im Kader stehen. »Marburg ist sehr heimstark, wenn ihre Distanzschützen einen guten Tag erwischen, ist es nicht untypisch, dass solche hohen Ergebnisse wie letzte Woche in Langgöns zustande kommen. Wir müssen defensiv hellwach sein, um das Spiel erfolgreich zu gestalten«, sagt Lockhart.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Gießen Pointers
  • Krofdorf
  • Krofdorf-Gleiberg
  • Lang-Göns
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • Michael Müller
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • TSV Lang-Göns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.