17. September 2019, 17:32 Uhr

Kegeln / 2. Bundesliga Süd

M85 Mittelhessen überzeugt, bleibt aber ohne Punkte

17. September 2019, 17:32 Uhr

Trotz einer starken Mannschaftsleistung vermochte M85 Mittelhessen am dritten Spieltag der 2. Kegel-Bundesliga Süd bei der gegenüber der Vorwoche stärker agierenden Erstligareserve der Kegelfreunde Oberthal nicht den erhofften Punktgewinn zu erzielen und musste mit leeren Händen die Heimreise antreten.

KF Oberthal II - M85 Mittelhessen 5274:5141 (49:29/3:0): Meteors Taktik ging zunächst voll auf, der erste Block wurde knapp gewonnen. Thomas Becker begann mit einer 247er-Bahn optimal und seine 878/9 sorgten zusammen mit Blockpartner Alexander Lehnhausen (876/8) in einem spannenden Finish im Vergleich mit Oberthals Patrick Molitor (869/4) und Markus Maurer (876/7) für die ersten Wertungen. Doch dann kippte das Spiel im Mittelblock, als sich aufseiten der Gastgeber Timo Schön (890/12) und Carsten Thull (883/10) gegenüber der Vorwoche nicht nur deutlich verbessert zeigten, sondern auch noch Mittelhessens Vorgaben aus Block eins egalisierten. Kai Bolte (872/6) hielt lange gut dagegen, machte aber dann auch nicht die geforderte Neun im vorletzten Wurf für die vorgelegten 876. Martin Albach (844/2) war sieben Gassen genauso im Rennen, jedoch ließen ihn die vielen Achter auf der letzten Räume verzweifeln - und er konnte so mit seinem Ergebnis nicht zufrieden sein. Noch war bei einem Rückstand von rund 50 Hölzern auf Oberthal für den letzten Abschnitt nichts entschieden. Während M85-Akteur Rolf Rohrbach (822/1) die Räumgassen nicht ausnutzen konnte und am Ende weit weg vom Zählbaren blieb, wechselte Robert Gellert in seinem ersten Bundesligaspiel mit überragenden 448 zur Halbzeit und führte den letzten Block an. Allerdings konnte er das Niveau nur bis zur letzten Vollegasse halten, danach gelang nichts mehr und er blieb bei 849/3 hängen. Die Saarländer Klaus Steier (870/5) und Max Naumann (886/11) hingegen legten gerade da noch mal richtig los - und insbesondere Naumann gelangen am Ende noch sieben Blanke in Serie, womit er sich über die drei Topzahlen Meteors schob und ihnen somit den erhofften Punkt vor der Nase wegschnappte.

»Wir nehmen zwar nichts Zählbares mit, aber die Gewissheit, dass wir auswärts absolut konkurrenzfähig sind und im Laufe der Serie sicher auch mal das Glück auf unserer Seite sein wird«, gab sich Sportwart Kai Bolte nach dem Spiel durchaus zuversichtlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kegelfreunde Oberthal
  • Kegeln
  • Meteore
  • Mittelhessen
  • Sport-Mix
  • Thomas Becker
  • Jan Anders
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.