Dieser Tage wurde in Zscherben bei Halle das Viertelfinale zum Deutschlandpokal im Radball ausgetragen. Die erste Mannschaft des RSV Krofdorf-Gleiberg musste dabei auf Luca Wagner verzichten. Für ihn sprang Philipp Schäfer als Ersatzmann ein.

Neben der Heimmannschaft waren Mannschaften aus Niederlauterstein, Demmin, Tollwitz und Leipzig am Start. Das Teilnehmerfeld war gespickt mit Akteuren aus der 1. und 2. Bundesliga. Sascha Götz und Philipp Schäfer sahen sich klar in der Rolle des Außenseiters. Man hatte letztlich »nichts zu verlieren«.

Da die RSV-Mannschaft in dieser Konstellation noch nie in einem Wettbewerb angetreten war, war Vorsicht im ersten Spiel gegen Demmin oberstes Gebot. Dennoch hieß es am Ende 5:2 für Krofdorf. Gegen den Zweitligisten Niederlauterstein mussten sich die Mittelhessen knapp mit 3:4 geschlagen geben. Leipzig, Gegner Nummer drei, hatte mehrjährige Erstligaerfahrung aufzuweisen. Ein 3:3 durfte durchaus als Erfolg gewertet werden.

Nun kam Hoffnung auf das Weiterkommen auf. Zumal gegen den Tollwitzer RSV ein 8:4 heraussprang. So hatte die Krofdorfer Mannschaft nach vier Spielen zehn Punkte auf der Habenseite. Das letzte Spiel gegen Zscherben sollte die Entscheidung bringen, mindestens ein Remis musste her. Zur Halbzeit stand es noch 2:2. Doch nach dem 2:4 gelang nur noch der Anschluss zum 3:4. Hinter Zscherben und Leipzig belegte der RSV Krofdorf-Gleiberg den dritten Platz. Damit durften Götz/Schäfer zufrieden sein, auch wenn es nicht zur Quali reichte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Krofdorf-Gleiberg
  • Niederlauterstein
  • Radball
  • Sport-Mix
  • Zscherben
  • Rosemarie Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.