19. März 2020, 21:51 Uhr

Aderlass

19. März 2020, 21:51 Uhr

Den Basketball-Bundes- ligisten medi Bayreuth verlassen als Folge der Coronakrise fast alle amerikanischen Spieler. Am Donnerstag wurden die Verträge mit vier weiteren US-Profis aufgelöst, die in ihre Heimat wollten. »Die derzeitige Situation ist für uns alle nicht einfach. Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, den Basketball-Standort Bayreuth überlebensfähig zu halten«, sagte Geschäftsführer Björn Albrecht.

Betroffen sind Nate Linhart, James Woodard, Bryce Alford und James Robinson, zuvor hatte auch Reid Travis seinen Abschied erklärt. Einzig mit Evan Bruinsma laufen noch Gespräche, doch auch er wird zunächst zu seiner Familie in die USA fliegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Heimat
  • SID
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.