Vogelsbergkreis

Emma Merget liest am besten

Schulleiterin Esther Becker ist stolz auf Schülerin Emma Merget aus Nieder-Ohmen, denn diese hat ungeachtet der schwierigen Coronazeiten den Regionalentscheid beim Vorlesewettbewerb für sich entscheiden können und den Namen der Gesamtschule Mücke in der Region herausragend positioniert.
21. März 2021, 17:22 Uhr
Jutta Schuett-Frank
M_lese_220321
Emma Merget gewinnt den Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs. FOTO: SF

Schulleiterin Esther Becker ist stolz auf Schülerin Emma Merget aus Nieder-Ohmen, denn diese hat ungeachtet der schwierigen Coronazeiten den Regionalentscheid beim Vorlesewettbewerb für sich entscheiden können und den Namen der Gesamtschule Mücke in der Region herausragend positioniert.

Markus Günterberg (Hauptschul- und Förderstufenleiter) lobte das Engagement der Schülerin, denn sie war ziemlich auf sich gestellt. Deutschlehrerin und Klassenlehrerin Lea Keil hat Schülerin Emma Merget gecoacht. Der ausgesuchte Vorlesetext stammte aus dem Buch »Rico, Oskar und das Herzgebreche«.

Lesekompetenz, insbesondere Textverständnis, ist die Grundlage für erfolgreiche Bildung und davon hat Emma Merget reichlich unter Beweis gestellt. Die junge Schülerin hat die Jury mit ihren hervorragenden Leseleistungen beeindruckt und sich so gegen die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgesetzt.

Das eingereichte Video wird in den nächsten Tagen auf der Hompage der Gesamtschule Mücke zu finden sein. Der gesamte Wettbewerb lief diesmal online ab und es fehlte die große Bühne samt der Zuschauer. Dieser Tage überreichten Schulleiterin Esther Becker und Haupt- und Förderstufenleiter Markus Günterberg die entsprechende Urkunde und einen Buchpreis an die erfolgreiche Emma Merget.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/emma-merget-liest-am-besten;art74,728883

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung