18. August 2021, 21:36 Uhr

»Arschbomben-Contest«

Beachvolleyball und mehr im Erlenbad

18. August 2021, 21:36 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Nach einem Jahr Pause - Corona bedingt - veranstaltet das Team des Alsfelder Erlenbades gemeinsam mit dem Alsfelder Schwimmverein und der DLRG-Ortsgruppe wieder zwei sportliche Veranstaltungen zum Ende der Sommerferien: Ein Beachvolleyball-Turnier sowie den beliebten »Arschbomben-Contest«. Gespielt wird, wie im Hobby-Bereich üblich, in 4er-Teams.

Der Turnier-Modus richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften. Wichtig ist der Turnierleitung unter den Sportlehrern und ASV-Mitgliedern Jan und Cornelia Kierblewski »Fair play!« Dafür winken auch attraktive Preise für die Erstplatzierten, beispielsweise Gutscheinen vom hôtel villa raab, Essensgutscheine vom Ristorante »Dal Sardo«, ein Tag in der Sauna oder Sachpreise von hiesigen Geschäften.

Beginn des Turniers am Samstag, 28. August, ist dieses Jahr um 10 Uhr, Ende ist dann, wenn der verdiente Sieger ermittelt ist.

Zwischendurch - gegen 14 Uhr - führen das Erlenbad-Team gemeinsam mit Vereinsvertretern in der Jury den jährlich stattfindenden Arschbomben-Contest durch. Den Erstplatzierten winken Medaillen und Pokale.

Anmelden bis zum 25. Agust

Falls das Wetter sehr gut sein sollte, lädt das Erlenbad abends noch zum Sunset Swimming ein. Martino Dessi, der mit seiner Gastronomie im Schwimmbadkiosk an der Sonnenterrasse und dem im Schwimmbad beherbergten Ristorante »Dal Sardo« vor Ort ist, hält wie immer Gerichte vor, die ein wenig Urlaubsstimmung verbreiten. Die Startgebühr für das Beachvolleyball-Turnier beträgt pro Spieler zehn Euro inklusive Schwimmbadeintritt.

Anmeldungen nimmt ab sofort das Erlenbad unter Telefon 06631-182 374 oder per Mail unter erlenbad@stadt.alsfeld.de entgegen. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 25. August.

Eine vorherige Anmeldung zum Arschbomben-Contest kann auch darüber erfolgen, ist aber auch spontan direkt vor Ort möglich.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos