28. September 2020, 07:00 Uhr

Protest gegen A 49

Mit dem Rad auf die Autobahn gefahren

200 Naturschützer waren am Samstag mit dem Fahrrad von Kassel zum Dannenröder Wald unterwegs, um gegen die Rodung für die A 49 zu protestieren.
28. September 2020, 07:00 Uhr
KOA
Mit einer Fahrraddemo über 100 Kilometer protestieren rund 200 Naturschützer gegen den Weiterbau der A 49. FOTO: KOA

Die Strecke war lang: Nahezu 100 Kilometer legten 200 Radfahrerinnen und Radfahrer jetzt zurück, um für den Umweltschutz aktiv zu sein. Ihr Ziel: Dannenrod. Und damit das besetzt gehaltene Waldstück, das bereits in wenigen Tagen gerodet werden soll, um Platz für den Weiterbau der Autobahn A 49 zu machen.

Stolz, aber vom einsetzenden Regen durchweicht, trafen die Demonstrantinnen und Demonstranten mit Einsetzen der Dunkelheit in dem kleinen Homberger Stadtteil ein: Auf Trommeln und Pfeifen begleiteten sie Bürger, Aktivistinnen und Sympathisanten auf den letzten Metern. »Ruht euch aus, damit ihr morgen wieder fit seid«, bedankte sich Mitorganisator Simon Volkers aus Kassel.

»Wir haben uns im Vorfeld Gedanken gemacht, wie wir uns mit den Menschen hier solidarisch erklären können«, betonte er im Gespräch mit unserer Zeitung, »denn der Wald ist ein wichtiges Symbol für eine Umweltpolitik, die viel strikter werden muss.« Dies, so der junge Mann, sei eine Aufgabe der Demokratie, aller Menschen, Verkehr, Natur und soziale Strukturen so zu verändern, dass sie für alle Gutes bereithält. Die Fahrraddemonstration war am frühen Morgen mit einer Auftaktkundgebung am Hauptbahnhof gestartet.

Radler auf A 49

Die 200 Radlerinnen und Radler konnten nicht - wie gewünscht - direkt auf die Autobahn fahren. Dies hätte, so Volkers, »das Verkehrsnetz in Kassel zum Erliegen gebracht.« Daher sei man über Nebenstrecken nach Gudensberg, wo die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt worden war. Das war eine fast schon einzigartige Situation - sieht man von den autofreien Sonntagen in den 70er Jahren ab. Die Demonstranten nutzten die Gelegenheit, mit Kreide Sinnsprüche auf die Fahrbahn zu schreiben und immer wieder ihre Forderungen zu formulieren.

Über Nebenstraßen ging es anschließend bis nach Stadtallendorf und dann zum Dannenröder Forst. Der Einzug in den Ort bildete ein spektakuläres Bild für die kleine Gemeinde im Vogelsberg: Blaulicht, wohin man auch blickte. Schon zuvor waren acht Einsatzbusse der Polizei vor Ort, den Korso der Radlerinnen und Radler begleiteten dann noch einmal ebenso viele Fahrzeuge. »Das erinnert fast an die Tour de France«, murmelte eine Beobachterin, »allerdings haben die hier eine klare Botschaft.« Zwischen Punk- und Folkmusik wurden sie zum begeistert empfangenen Programmpunkt, bis der Regen auch die letzten Menschen in ihre Zelte schwemmte und Dannenrod sich in die ruhige Nacht unter Wolken empfahl.

So konnten sie und die Gastgeber noch einmal durchatmen, bevor der vielleicht letzte Sonntagsspaziergang und Protesttag vor der Räumung des Camps beginnen sollte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnen
  • Dannenrod
  • Demonstranten
  • Fahrräder
  • Naturschützer
  • Polizei
  • Radtouren
  • Verkehrswege
  • Vogelsberg
  • Wald und Waldgebiete
  • Homberg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.