05. Juli 2020, 19:32 Uhr

Kritisch und wachsam bleiben

05. Juli 2020, 19:32 Uhr
Abgänger aus den Bereichen Gesundheit und Bau an der Fachoberschule der Max-Eyth-Schule. FOTO: PM

»Herzlichen Glückwunsch - bitte holen Sie sich Ihr Zeugnis ab!« Mit diesen Worten wurden alle 75 ehemaligen Fachoberschüler an der Alsfelder Max-Eyth-Schule aufgefordert, das für Sie ausgelegte Zeugnis und eine Rose in Empfang zu nehmen. Schulleiter Friedhelm Walther und Abteilungsleiter Harald Nahrgang begrüßten in der ersten von vier Veranstaltungen die Eltern und Freunde der Absolventen mit den Schwerpunkten Bautechnik und Gesundheit.

Die Klassenlehrer Stephanie Ebert und Bernd Göring hatten die Ansprache an ihre ehemaligen Schüler mit den Worten »einmalig« versehen, in der Hoffnung, dass viele pandemiebedingte Störfaktoren einmalig bleiben werden. Umso beachtenswerter der Notendurchschnitt der Jahrgangsbesten Nele Stock: »Eins-Komma-Null«. Beim abschließenden Erinnerungsfoto wurde dann allzu deutlich, dass das übliche Jahrgangsbild mit allen 75 Absolventen in diesem Jahr nicht möglich ist.

Zum zweiten Teil des Abends hatten dann alle Gäste der Schüler mit dem Schwerpunkt Gesundheit teilgenommen und applaudierten während der »Zeugnisabholungen«, die von Präsentationen der Absolventen begleitet wurden. Auch ohne die ursprünglich in großem Rahmen geplante Abschlussfeier kam der Stolz über die erreichte Allgemeine Fachhochschulreife der nun »Ehemaligen« nicht zuletzt durch dem Anlass entsprechende Outfits zur Geltung.

Lisa Bajahr und Denise Ditthardt bedankten sich stellvertretend für alle Kollegen, die der Veranstaltung aus Platzgründen nicht beiwohnen konnten, für zwei schöne Jahre und die besonders gute Atmosphäre in ihrer Klasse. Als Schulleiter Walther seine Ansprache im dritten Durchlauf wiederholte, konnte man zwischen den Zeilen hören, dass in diesem Jahrgang in den Fachbereichen Technik und Informationstechnik die Damen sehr vermisst wurden, hatten sich doch unter den Absolventen dieser Klasse ausschließlich junge Männer auf den vorgesehenen Familienplätzen niedergelassen.

Walther dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und den Kollegen für deren großes Engagement gemäß dem Motto »Für uns ist Schule mehr als Unterricht«. Abteilungsleiter Harald Nahrgang legte hier den Fokus seiner Retrospektive nochmals auf die Austauschfahrt nach Spisska Nova in der Slowakei, die in der Fachoberschule genauso seit vielen Jahren gepflegt wird wie auch der Austausch mit St. Gilles Croix de Vie in Frankreich. Auch diese Schüler hatten für ihre Klassenlehrer Mario Hill und Michael Koch kleine Abschiedspräsente und betonten den Wert gemeinsamer Fahrten, zu denen insbesondere die Studienfahrt nach Pfunds zu Beginn gehörte. »Das alles durfte der Jahrgang nach euch nicht erleben,« so die etwas melancholischen Worte des Abteilungsleiters.

»Hierzu gehört auch gesellschaftliche Verantwortung. Ihre Generation wird mehr denn je gefordert sein, die Weichen für die Zukunft zu stellen und bestehende Altlasten ab- bzw. aufzuarbeiten. Sei es im demokratischen europäischen bzw. globalen Kontext oder in der Wachsamkeit gegenüber nationalistischen bzw. extremistischen Strömungen oder in der Klimapolitik. Man darf über Greta Thunberg denken was man will, aber Sie hat eine Diskussion und eine Aufmerksamkeit erzeugt, an der Politik bisher gescheitert ist oder die die Politik vielleicht gar nicht wollte« wiederholte Schulleiter Walther auch vor dem »Publikum« der Klasse Sozialwesen.

Videobotschaft und Frank Sinatra

In diesem Sinne waren auch die Worte der Klassenlehrerinnen Kathrin Kneip und Antje Schäfer zu verstehen: »Irrwege, Umwege, Sackgassen, Umleitungen - findet euren eigenen Weg - bleibt kritisch und berichtet, wenn euch der Weg wieder zu uns zurückführt.« Bewegt in Bild und Ton liefen dann in einer zehnminütigen Videobotschaft ab, welche die Dynamik in der Klasse verdeutlichte und nachdem das letzte Zeugnis abgeholt worden war, wurden die Gäste musikalisch mit Frank Sinatras »My Way« auf ihren neuen Weg entlassen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Absolventinnen und Absolventen
  • Bautechnik
  • Fachoberschulen
  • Frank Sinatra
  • Greta Thunberg
  • Klassenlehrer
  • Max-Eyth-Schule Alsfeld
  • Michael Koch
  • Rosen
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.