Wie die Polizei berichtet, schafften es die Betrüger in Gießen in der vergangenen Woche im Wohngebiet zwischen der Nordanlage und der Lahn, eine Frau davon zu überzeugen, dass ihre Wertgegenstände im Schließfach nicht mehr sicher seien. Die Gauner überredeten die Frau, ihr Vermögen abzuholen und an einem Ort zu deponieren, wo es abgeholt werden würde. Tatsächlich holte jemand das hinterlegte Gold, ein Vermögen im Wert von mehreren zehntausend Euro, ab. Die Ermittlungen ergaben Hinweise auf einen verdächtigen Mann mit folgender Beschreibung: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, korpulent, dunkle Haare, Bart, heller Hauttyp und helle Kleidung.

In Marburg büßte ein Senior auf gleichem Weg seine Ersparnisse im Wert von mehreren hunderttausend Euro ein.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,690142

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung