09. Januar 2020, 21:33 Uhr

Kindergarten

In Mücke bald Warteliste für Kindergarten-Platz

Die Kinderbetreuung in Mücke bleibt anspruchsvoll angesichts der steigenden Kinderzahlen in der Vogelsberg-Gemeinde.
09. Januar 2020, 21:33 Uhr
Für die Erweiterung der Kindertagesstätte Merlau muss die Gemeinde viel Geld ausgeben. FOTO: JOL

So muss für die Erweiterung der Kindertagesstätte Merlau mit Kosten von stattlichen 1,66 Millionen Euro gerechnet werden, wie Bürgermeister Andreas Sommer jüngst in einer Sitzung der Gemeindevertretung mitteilte.

Eine Entspannung kann allerdings durch Tagesmütter kommen. Immerhin können Eltern nun mit Hilfe einer neuen Software in der Gemeindeverwaltung einen Überblick über den Stand der Anmeldungen bekommen: »Das ist eine super Sache«, freut sich Sommer.

Das Verwaltungsprogramm für die Kitas der Gemeinde spare viel Arbeitszeit und biete den Eltern einen Überblick über die freien Plätze. Das ist auch wichtig, weil die Kinderbetreuung in Mücke ein großes Diskussionsthema der vergangenen Monate war.

Die Gemeinde baut ihre Kapazitäten aus, indem die Kita Ruppertenrod erweitert und in Sellnrod die private Initiative Landkinder wieder in Gemeinde-Regie übernommen wurde. Neu im Angebot ist der innovative Waldkindergarten, der als Außenstelle der Kita Merlau ausgewiesen ist (die AAZ berichtete).

Hinzu kommen die Angebote von Tagesmüttern und Tagesväter, auf die Sommer ausdrücklich hinweist. So gibt es Qualifizierungsmaßnahmen des Vogelsbergkreises für Menschen, die in privatem Rahmen Kleinkinder betreuen wollen. Das könnte künftig auch im Bahnhofsgebäude Nieder-Ohmen erfolgen.

Sommer berichtete von einem Besichtigungstermin in dem Gebäude, das ehedem von der Diakoniestation Ohm-Felda genutzt wurde. »Die Frauen waren begeistert«, sagt Sommer. Er hofft, dass dort zehn U-3-Kinder betreut werden, das würde den Andrang auf Krabbelgruppen der Gemeinde mindern.

Wartelisten wohl unumgänglich

Das Angebot über 1,66 Millionen Euro für die Erweiterung der Kita Merlau, von dem Sommer ebenfalls berichtete, zeigt, welche Mittel für die Infrastruktur in der Gemeinde nötig sind. Denn die Fördermittel des Landes zum Ausbau der Kinderbetreuung sind bereits seit Monaten erschöpft. Das gilt auch für die Maßnahmen in Sellnrod und Ruppertenrod.

Eventuell müssen die Planungen im Doppelhaushalt 2019/20 komplett überarbeitet werden. Der Kindergarten Ruppertenrod wurde von einer reinen Vormittagsbetreuung auf ganztags umgestellt. Dafür wurde das Obergeschoss ausgebaut. Im nächsten Jahr soll die Kindertagesstätte Merlau erweitert werden. In Groß-Eichen soll ebenfalls ein Anbau das Angebot vergrößern. Dahinter stecken höhere Kinderzahlen, was prinzipiell eine gute Nachricht für die Kommune ist. Bereits früher hat Sommer darüber informiert, dass in diesem Jahr die Zahl der neugeborenen Kinder bei etwa 90 liegt. Die Kita in Merlau habe zudem 15 Anmeldungen von Kindern zwischen einem und eineinhalb Jahren. Dort sind seither zwölf neue Plätze geplant, was bedeutet, dass die aktuellen Erweiterungen mit der steigenden Nachfrage nicht Schritt halten. Wartelisten hält der Bürgermeister in 2020 für unumgänglich.

Bislang gibt es in Mücke 383 Kinderbetreuungsplätze der Gemeinde, dazu kommen die Plätze in der kirchlichen Einrichtung Ober-Ohmen und bei Pflegemüttern. Die Gemeinde-plätze gliedern sich so auf: Atzenhain 62, Groß-Eichen 62, Merlau 107, Nieder-Ohmen 87, Ruppertenrod 40 und Sellnrod 25. Darunter sind vier Krippengruppen für Unter-Dreijährige und die einzige Waldgruppe des Vogelsbergkreises in Flensungen mit 20 Plätzen. Besetzt sind sie teilweise mit weniger Kindern, weil in manchen Gruppen Integrationskinder dabei sind. Zum Beispiel bietet eine Gruppe in der Kita Nieder-Ohmen 25 Plätze, belegt sind 20, darunter ist ein Integrations-Kind.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betreuung von Kindern
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Mücke
  • Sommer
  • Vogelsberg
  • Mücke
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.