06. August 2019, 21:56 Uhr

»Bergzwerge« erkunden Feenwelten

06. August 2019, 21:56 Uhr
Kinder und Betreuer in den »Feengrotten«. (Foto: pm)

Dieser Tage fuhren die Ferienspielkinder nach Saalfeld. Die Feengrotten waren das Ziel. In Saalfeld stand eine Führung durch das Schaubergwerk auf dem Programm. »Glück auf« - so wurden die Kinder begrüßt. In Bergmannskleidung erkundeten die »Bergzwerge« in schmalen Stollen die Zeche »Jeremias Glück«.

Die farbenreichste Schaugrotte der Welt bot eine faszinierende Untertagewelt, die viel über ihre Entstehung und das Leben der Bergleute preisgab. Im Grottoneum luden Wissensstationen ein, den Geheimnissen des Bergbaus, der Tropfsteine und der Mineralien auf die Spur zu kommen. Abschließend erkundeten die Kinder die »Anderswelt« und das »Feenweltchen«. Dort gelangten sie über die »Feenpforte« in die Welt der Naturgeister. Verschlungene Pfade luden ein, den Garten der Feenpflanzen, den Hain der Lichtelfen, das Reich der Waldgeister und die Elfenwiese zu entdecken.

Am Abend berichteten die Kinder ihren Eltern begeistert von den Erlebnissen dieses magischen Tages. Das Funkeln in den Augen wollte kein Ende nehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Glück
  • Vogelsberg
  • Kirtorf
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.