16. Oktober 2019, 17:21 Uhr

Gute Tradition seit 700 Jahren

16. Oktober 2019, 17:21 Uhr

Seit über 700 Jahren feiert Wetzlar einen Jahrmarkt zum Tag des Heiligen Gallus. Vom heutigen Donnerstag (17. Oktober) an bis zum Sonntag wird die Innenstadt zur Festmeile. Der Rummel und das Festzelt auf der Lahninsel, die Bühne am Eisenmarkt und das Treiben auf dem Domplatz - verbunden durch etwa 150 Verkaufsstände, die von der Altstadt, über die Langgasse, den Karl-Kellner-Ring bis zur Bahnhofstraße reichen, locken wieder mit ihren Angeboten. Die offizielle Eröffnung mit Fassbieranstich liegt heute um 17 Uhr in den Händen von Stadtrat Jörg Kratkey.

Die Besucher des Gallusmarktes erleben in Wetzlar ein buntes Jahrmarkttreiben. In der Innenstadt werden an Verkaufsständen und Buden unter anderem Schmuck, Bekleidung, Handtaschen, Süßwaren, Kräuter, Heimtextilien, Kunsthandwerk und vielfältige Leckereien angeboten. Die Stände sind heute bis Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 21 Uhr geöffnet.

Erstmals Apfelgarten

Auch der Einzelhandel beteiligt sich mit Aktionen und Angeboten. Zum verkaufsoffenen Sonntag laden die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ein.

Hinzukommen zahlreiche Vereine und gemeinnützige Organisationen, die ab Freitag, 18. Oktober, für ihre Aktionen werben und die Besucher kulinarisch verwöhnen. Erstmals ist die Deutsch-Österreichische Gesellschaft aus Schladming mit Steirischen Spezialitäten mit einem Stand in der Langgasse dabei. Eine Premiere feiert auch der Apfelgarten des Rotary Clubs: An der Ecke Zuckergasse/Silhöfer Straße gibt es viele Leckereien zum Essen und Trinken rund um den Apfel sowie Sitzgelegenheiten zum Genießen. Außerdem vertreten sind der Lions Club (Alte Lahnbrücke), Round Table (Langgässer Platz) und der Skiclub Wetzlar (Erbsengasse). Auch die Wetzlarer Stadtbibliothek beteiligt sich: Am morgigen Freitag (18. Oktober) um 19 Uhr eröffnet die Fotoausstellung »30 Jahre Mauerfall - Grenzen und Mauern weltweit« von Pia Thauwald in der Bahnhofstraße 6. Am Gallusmarkt-Sonntag lädt die Stadtbibliothek von 10 bis 15 Uhr zum Bücherflohmarkt ein.

Großer Rummel

Der Rummel, das Herz des Gallusmarktes, ist mit seinem großen Riesenrad von Weitem sichtbar. Wer die Fahrt darin genießt, hat eine einmalige Sicht auf Wetzlar. Überdies gibt es Karussells für die Kleinen, Autoskooter, das Flugkarussell für die ganze Familie und als »wildes« Fahrgeschäft einen Breakdancer für die Mutigen. Und: Wie es gute Tradition ist, verteilen Jahrmarktbetreiber Werner Wambold und das Stadtmarketing Wetzlar am Eröffnungstag Freikarten für die Fahrgeschäfte auf der Lahninsel - mit Gültigkeit nur am 17. Oktober. Der Rummel ist am heutigen Donnerstag ab 15 Uhr sowie Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 12 bis 23 Uhr geöffnet

Der größte mittelhessische Markt bietet überdies ein ansprechendes Rahmenprogramm. Die musikalische Einstimmung übernimmt City Rhythm mit Frank Mignon und Anita Vidovic heute um 16 Uhr vor dem Festzelt auf der Lahninsel. Im Festzelt treten »Einsneunzig« (Freitag, 19.45 Uhr), »Lebendig« (Freitag, 21.15 Uhr), »The Oldies« (Samstag, 20.30 Uhr) und die Rockwerkstatt-Bands der Musikschule (Sonntag, 13 bis 17 Uhr) auf.

Auf dem Eisenmarkt feiert die Bühne »Haarscharf« Jubiläum: Seit 25 Jahren sind Ute Mandler und ihr Team von »Haarscharf« beim Gallusmarkt dabei und präsentieren dort Aktionen und Musik-Acts wie »Feel Friday« (Freitag, 18.30 Uhr), die Pace Eventband (Samstag, 14 bis 17 Uhr) und »Overtime« (Samstag, 18.30 Uhr). Am Sonntag, 20. Oktober, ab 13 Uhr stellt »Haarscharf« Hairstylings und Make-ups auf dem »Catwalk« am Eisenmarkt vor. Anschließend ab 15 Uhr begeistern zwei alte Bekannte: Carlo Lettere mit Italo-Songs sowie Dirk Daniels mit Rock und Pop.

Auch auf dem Domplatz gibt’s was zu erleben: Wie gewohnt ist Wochenmarkt am Samstag von 8 bis 14 Uhr. Aber am Samstagabend geht es dort auch heiß her: Ab 19 Uhr laden die Wochenmarkthändler zur Feuer- und Musik-Show mit »Kalama« und »2RockU« ein. Und am Sonntag entführen sie die Besucher ins Marktgeschehen anno dazumal. Der historische Wochenmarkt bietet von 13 bis 18 Uhr Kleinkunst, einen Streichelzoo, historische Gewerke, eine Apfelpresse und tolle Spiele. Es ist ein Treffpunkt insbesondere für Familien mit Kindern.

Abschlussfeuerwerk

Seinen fulminanten Abschluss findet der Gallusmarkt mit dem Höhenfeuerwerk am Sonntagabend. Pünktlich um 19.30 Uhr wird der erste krachende Donnerschlag gezündet. Um ein planmäßiges Abbrennen des Feuerwerkes gewährleisten zu können, wird der parallel verlaufende Fußweg am Stadion in Richtung Bachweide aus Sicherheitsgründen ab 19 Uhr gesperrt. Darüber hinaus wird die Polizei den Durchgangsverkehr am Karl-Kellner-Ring für die Zeit des Höhenfeuerwerks sperren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Altstädte
  • Gallusmarkt Wetzlar
  • Jahrmärkte
  • Lions Club
  • Polizei
  • Stadtbüchereien
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Theater
  • Verkaufsstände
  • Wochenmärkte
  • Wetzlar
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.