17. Mai 2021, 21:13 Uhr

Weitere Studie zu Corona in Kitas

17. Mai 2021, 21:13 Uhr
In bestimmten Kitas wird auf die britische Virusvariante getestet. FOTO: DPA

Wiesbaden/Frankfurt - Eine neue Corona-Studie in hessischen Kitas soll der Frage nachgehen, inwieweit sich Kinder mit der sogenannten britischen Variante B.1.1.7. angesteckt haben. Wie das hessische Sozialministerium und das Universitätsklinikum Frankfurt mitteilten, begannen die Untersuchungen gestern in bestimmten Kitas. Die Teilnahme sei freiwillig. Kinder und Erzieher sollen dabei mit der »Lolli«-Methode getestet werden - sie lutschen an einem Tupfer, der dann per PCR-Test untersucht wird. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erzieher
  • Kindertagesstätten
  • Universitätsklinikum Frankfurt
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen