06. Mai 2021, 20:43 Uhr

Bewährung nach Messerattacke

06. Mai 2021, 20:43 Uhr

- Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf einem Parkplatz ist ein 19 Jahre alter Mann vom Amtsgericht Frankfurt zu eineinhalb Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden. Aus einem »Imponiergehabe« heraus hatte er im November 2020 in Königstein seinen zwei Jahre jüngeren Kontrahenten zunächst mit dem Messer bedroht und ihm danach einen tiefen Stich in den Bauch zugefügt. Weil er selbst einen Krankenwagen und die Polizei rief, wurde er nicht wegen eines versuchten Tötungsdelikts angeklagt, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bewährungsstrafen
  • Krankenwagen
  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Lebensgefahr
  • Messer-Attentate
  • Polizei
  • Tötungsdelikte und Straftaten gegen das Leben
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen