05. Februar 2020, 21:36 Uhr

UKGM: Kein Verfahren gegen Betriebsratschef

05. Februar 2020, 21:36 Uhr

- »Es gibt kein Compliance-Verfahren gegen den Betriebsratsvorsitzenden des Universitätsklinikums in Marburg oder eine andere der beteiligten Personen. Es gibt lediglich eine durch die Leiterin der Stabstelle Compliance der Rhön-Klinikum AG durchgeführte Prüfung, in der personenunabhängig die durch den Betriebsrat Marburg benannten Kritikpunkte und Sachverhalte aufgeklärt und überprüft werden sollen«, teilt das Universitätsklinikum Gießen-Marburg mit.

Das UKGM reagiert damit auf Vorwürfe des Betriebsratsvorsitzenden der Uni-Klinik Marburg, Wolfgang Demper, in der »Frankfurter Rundschau«. Da das Verfahren durch die Vorwürfe des Betriebsrats in Gang gesetzt worden sei, sei es folgerichtig, dass die Leiterin der Stabstelle auch den Betriebsrat und dessen Anwalt zur Aufklärung des Sachverhalts befragen will, erklärt das UKGM. »Dies setzt allerdings voraus, dass der Anwalt des Betriebsrates per Beschluss von seiner Schweigepflicht entbunden wird.« Das UKGM habe seinerseits seinen Rechtsanwalt von seiner Schweigepflicht entbunden. eb

Schlagworte in diesem Artikel

  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • Gießen
  • Marburg
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.