Hessen

CDU-Generalsekretär Pentz fordert respektvollen Umgang

Wiesbaden (dpa/lhe). Angesichts der Personaldebatte in der CDU hat der hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz seine Partei zu einem respektvollen Umgang aufgerufen. »Es ist sicher klug, wenn wir gemeinsam zusammenstehen und mögliche Probleme in der Partei in Ruhe analysieren, etwa auf dem kommenden Bundesparteitag«, sagte Pentz am Donnerstag in Wiesbaden. Dort hatten sich am Abend zuvor Vertreter der Partei, darunter Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, zu einer nichtöffentlichen Regionalkonferenz getroffen.
31. Oktober 2019, 22:22 Uhr
DPA

Wiesbaden (dpa/lhe). Angesichts der Personaldebatte in der CDU hat der hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz seine Partei zu einem respektvollen Umgang aufgerufen. »Es ist sicher klug, wenn wir gemeinsam zusammenstehen und mögliche Probleme in der Partei in Ruhe analysieren, etwa auf dem kommenden Bundesparteitag«, sagte Pentz am Donnerstag in Wiesbaden. Dort hatten sich am Abend zuvor Vertreter der Partei, darunter Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, zu einer nichtöffentlichen Regionalkonferenz getroffen.

Die Stimmung sei trotz der jüngsten Nachrichten gut und gefasst gewesen, sagte Pentz. Ihm zufolge ging es vor allem um organisatorische Fragen mit Blick auf die Kommunalwahl in Hessen 2021. Für den Wahlkampf, der in einer »schwierigen Zeit« stattfinden werde, wolle man gut gerüstet sein. »Wir waren uns einig, wie wichtig es ist, respektvoll miteinander umzugehen und nicht öffentlich irgendwen anzupinkeln«, sagte Pentz.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-CDU-Generalsekretaer-Pentz-fordert-respektvollen-Umgang;art189,640722

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung